back

News-date 29.06.2015:


Lernen in der Realarbeit als Weg zur Integration und Inklusion

Kooperationstreffen mit rumänischen Partnern in der GAB


Im Kontext der transnationalen Kooperation „Pro Juvenes“ fand am 24.06.2015 in der GAB in München ein Treffen mit rumänischen Kooperationspartnern vom Generalverband der Rumänischen Industriellen UGIR, rumänischen Unternehmer/-innen und Beratern/-innen statt zur Frage der Integration und Inklusion von arbeitslosen Jugendlichen in das (Berufs-)Bildungssystem.




Nach einem Kennenlernen präsentierte die GAB ihren Ansatz des Arbeitsintegrierten Lernens vor dem Hintergrund der Herausforderungen der europäischen Jugendarbeitslosigkeit. Nachdem Nicolas Schrode die GAB, den Ansatzes des Arbeitsintegrierten Lernens und einige Beispielprojekte vorgestellt hatte, zeichnete Simone Zerbst, Gastrednerin vom GAB-Partner European Trainings Center (ETC) München (http://www.etcev.de/), zentrale Herausforderungen und Wege der Berufsvorbereitung und der Begleitung Berufsvorbereitendes Bildungsmaßnahmen (BvB) nach. Peter Elsäßer schloss inhaltlich damit ab, „Produktive Aufgabenstellungen als ein Weg im Übergang Schule Beruf“ an einem ganz konkreten Beispiel – der Restaurierung eines verfallenen Schlosses – zu demonstrieren. Diese große Herausforderung habe die Jugendlichen zum Lernen motiviert, da sie ihnen das Gefühl vermittelte, wirklich gebraucht zu werden und sie dadurch Selbstbewusstsein und das Gefühl von Selbstwirksamkeit und Kompetenz ausprägen und erleben konnten. Lernbegleiter konnten das Lernen in der Arbeit dabei so arrangieren, dass produktive Aufgabenstellungen optimal als Lernfelder – für praktische Fähigkeiten, aber auch theoretische Hintergründe – genutzt werden konnten. Solche Projekte seinen zudem Win-Win-Situationen, die die Jugendlichen integrieren und zugleich die Region stärken.

An die Präsentationen schloss ein sehr befruchtender Austausch an, der für die weitere Kooperation inhaltlich Schwerpunkte legte.



Imprint | Terms | Privacy Policy | © GAB München | Web-Design: Piktoresk