Graswurzel QES - Gemeinsam erfolgreich ausbilden © GAB München 2014 © GAB München 2014

Graswurzel QES

Ausbildungsprozessintegrierte Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung


Wie können die Akteure der Aus- und Weiterbildung selbst und mit einfachen Mitteln zu aktiven Gestaltern der Qualität des beruflichen Lernens werden? Wie können Auszubildende, Ausbilder und ausbildende Fachkräfte gemeinsam Ansprüche und Ziele an ein gelingendes Lernen festlegen und – noch wichtiger – dann auch gemeinsam erreichen? Dieselbe Frage stellt sich für die berufliche Weiterbildung.

Das Graswurzel-Konzept zur Qualitätsentwicklung in der betrieblichen Berufsausbildung, kurz: „Graswurzel QES“ zeigt Wege auf, wie die Akteure die Qualität der Ausbildung/ Weiterbildung selbst in die Hand nehmen können. Sie bietet dafür flexible, leicht anwendbare Instrumente an, die das gemeinsame Gestalten von Aus- und Weiterbildung erlauben und unterstützen – für das Lernen im Betrieb ebenso wie für Seminare und Unterricht.

Der Name „Graswurzel QES“ spielt dabei mit der Assoziation zur Graswurzelbewegung, einer Metapher für Initiativen, die von der Basis ausgehen. Hier meint dieser Begriff, dass die Qualität von Aus- und Fortbildungsprozessen von denen verantwortet und vorangetrieben wird, die gemeinsam die Lehr-Lernprozesse tagtäglich gestalten, in der betrieblichen Ausbildung am Arbeitsplatz oder in Lehr-Lernprozessen im beruflichen Unterricht, in Seminaren und Fortbildungen.


Evaluation als Dialog

Meldung vom 21.05.2015:

Evaluation als Dialog

Das Lernen zum Thema machen

Unter dieser Überschrift berichtet der Wissenschaftblogg adhibeo über das Forschungsprojekt, das Studierende der Hochschule Fresenius in einer Kooperation mit der GAB zur Qualitätsentwicklung des Lernens an Hochschulen durchgeführt haben.

Mehr dazu


„Gemeinsam sind wir stark!“ – Qualitätsentwicklung als kooperativer Prozess

Meldung vom 04.05.2015:

„Gemeinsam sind wir stark!“ – Qualitätsentwicklung als kooperativer Prozess

Ergebnisse eines studentischen Projektes an der Fresenius Hochschule

So heißt das studentische Projekt, das sechs Studierende aus dem Studiengang Business Psychology der Hochschule Fresenius in München in Kooperation mit der GAB auf die Beine gestellt und durchgeführt haben. An das Qualitätsentwicklungsmodell Graswurzel QES anknüpfend, haben sie dabei untersucht, wie die Qualitätssicherung und -entwicklung der Lehr-Lerninteraktion und deren Rahmenbedingungen an ihrer Hochschule stattfindet, ...

Mehr dazu


Lernbegleitung mit „Spickzettel“

Meldung vom 23.02.2015:

Lernbegleitung mit „Spickzettel“

Tipps und praktische Hilfestellungen fürs qualitätsbewusste Ausbilden im Betrieb

In der Schule hilft der Spickzettel in der Not, bei einer Rede bringt er‘s für den roten Faden, bei einem Gespräch ist er gut, um nicht zu vergessen, die wichtigen Punkte anzusprechen und alles Entscheidende zu klären. Er ist das wohl einfachste und alltagstauglichste „Qualitätssicherungsinstrument“ zum Nachgucken, wie etwas Bestimmtes denn nun nochmal Schritt für Schritt geht. Auch etwas kompliziertere Sachen („Wie ging das nochmal?“) werden dadurch gut machbar und lernbar - zum Beispiel Lernbegleitung.

Mehr dazu


Graswurzel QES auf dem Ausbildertag der Handwerkskammer Konstanz

Meldung vom 04.07.2014:

Graswurzel QES auf dem Ausbildertag der Handwerkskammer Konstanz

Vortrag von Nico Schrode zur Entwicklung eines Qualitätsleitbilds für die Ausbildung

Wie kann man die Qualität der beruflichen Bildung weiter verbessern? Dieser Frage widmete sich der diesjährige Ausbildertag der Handwerkskammer Konstanz, der Ende Mai in der Bildungsakademie Singen stattfand. Mit dabei war Nico Schrode, der einen Vortrag zur Entwicklung von Qualitätsleitbildern nach dem Graswurzel Ansatz hielt.

Mehr dazu


Fortbildungen zur Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung

Meldung vom 17.06.2014:

Fortbildungen zur Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung

Fortbildungen zur Graswurzel-Praxis und -Umsetzung

Einige Anwender haben uns inzwischen über ihre Erfahrungen beim Einsatz des Spickzettels berichtet. Öfter wurde dabei darauf hingewiesen, dass die „…Anwendung davon abhängt, wie sehr die Ausbilder das Konzept vorleben und auch von den Auszubildenden die Nutzung einfordern“. Mit unseren Fortbildungen möchten wir das fördern.

Mehr dazu


Neue Seminarreihe der GAB München

Meldung vom 17.06.2014:

Neue Seminarreihe der GAB München

Fortbildungen zur Praxis und zur Umsetzung der Graswurzel QES

Aus den Rückmeldungen einiger Anwender der Graswurzel QES wissen wir, dass die „…Anwendung davon abhängt, wie sehr die Ausbilder das Konzept vorleben und auch von den Auszubildenden die Nutzung einfordern“. Mit unseren Fortbildungen möchten wir das fördern. In ihnen lernen Ausbilder_innen, bezogen auf ihre Ausbildungssituation, wie sie

Mehr dazu


Der Graswurzel Spickzettel in der 2. Auflage

Meldung vom 16.06.2014:

Der Graswurzel Spickzettel in der 2. Auflage

Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung

In mehr als 30 Firmen erproben Auszubildende und Ausbilder_innen zurzeit die Instrumente der Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung. An der Spitze steht dabei das Ausprobieren des „Spickzettels“.

Mehr dazu


Graswurzel QES jetzt auch im Ausbilder-Handbuch!

Meldung vom 10.06.2014:

Graswurzel QES jetzt auch im Ausbilder-Handbuch!

In der März, April und Mai Ausgabe des Ausbilder-Handbuchs ist Graswurzel QES mit je einer Veröffentlichung vertreten.

Artikel zu den drei Hauptinstrumenten der Graswurzel QES „Qualitätsleitbild entwickeln“, „Ausbildung dialogisch steuern“ und „Qualitätszirkel“ sind nun im Ausbilder-Handbuch, dem Standardwerk zur betrieblichen Ausbildung aus dem Wolter Kluwer Verlag, erschienen.

Mehr dazu


Graswurzel QES – Impulsvortrag

Meldung vom 28.05.2014:

Graswurzel QES – Impulsvortrag

Nico Schrode auf dem Ausbildertag 2014 der Handwerkskammer Konstanz

Wie kann man als Ausbildungsbetrieb eigentlich seine Ausbildung so optimieren, dass alle Beteiligten damit zufrieden sind und sich mit Freude darin einbringen, das betriebliche Lernen gemeinsam zu gestalten? Wie können die ausbildenden Gesellen und die Auszubildenden gemeinsam die Ausbildung strukturieren und gestalten? Und was kann dabei die Rolle der Meister und Betriebsinhaber sein? Was gibt es eigentlich für Methoden, um zunächst einmal die gemeinsamen Ziele und die wichtigsten Voraussetzungen für die Ausbildung zu klären – weit über die rechtlichen Rahmenbedingungen hinaus?

Mehr dazu


Praxis-Tools für Ihre Ausbildung

Meldung vom 28.02.2014:

Praxis-Tools für Ihre Ausbildung

Leitfaden und »Spickzettel« für Auszubildende und Ausbilder_innen

Ab sofort können Sie bei uns gratis einen Praxisleitfaden bestellen, der Schritt für Schritt beschreibt wie Ausbilder/innen und Auszubildende gemeinsam Arbeitsaufgaben in der Ausbildung strukturieren und organisieren können. Die wesentlichen Tipps und Anregungen des Leitfadens haben wir in einem Spickzettel zusammengefasst, der als Erinnerungsstütze sowohl für Ausbilder/innen, wie auch für Auszubildenden gedacht ist. Der Spickzettel ist Bestandteil des Leitfadens.

Mehr dazu


Qualität gemeinsam entwickeln (Tagungsdokumentation)

Meldung vom 11.12.2013:

Qualität gemeinsam entwickeln (Tagungsdokumentation)

Fachtagung der GAB München zur GRASWURZEL QES - ein Rück- und Vorausblick

Am 14.11.2013 fand im Kulturhaus München Milbertshofen die Fachtagung „Qualität gemeinsam entwickeln“ statt. Auf ihr stellte das Team des BMBF-geförderten Modellversuchs „Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung“ dessen Ergebnisse und Praxisinstrument vor. Alles drehte sich dabei um die Frage: wie man die Qualität der beruflichen Ausbildung/ Weiterbildung systematisch und mit einfachen Mitteln erhöhen und dauerhaft sichern kann.

Mehr dazu



Entwickelt, erprobt und evaluiert wurde dieser Ansatz zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in einem vom BMBF-geförderten und vom BiBB begleiteten Modellversuch zusammen mit Ausbildungsbetrieben und Bildungszentren.



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:












Entwicklungshintergrund


Das Konzept Graswurzel QES wurde im Rahmen des Modellversuchs Graswurzel QES entwickelt.

Der Modellversuch Graswurzel QES war Teil der Modellversuchsreihe „Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB), die aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde.

Weitere Informationen zum Entwicklungsprojekt finden Sie hier

Der Graswurzel Spickzettel © GAB München

Den Spickzettel bestellen
Zur Begleitung der Dialogischen Steuerung für Auszubildende und AusbilderInnen

Klicken Sie hier zur Bestellung des Spickzettels (inkl. Begleitheft) zum Selbstkostenpreis


Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk