Graswurzel QES - Gemeinsam erfolgreich ausbilden © GAB München 2014 © GAB München 2014

Graswurzel QES

Ausbildungsprozessintegrierte Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung


Wie können die Akteure der Aus- und Weiterbildung selbst und mit einfachen Mitteln zu aktiven Gestaltern der Qualität des beruflichen Lernens werden? Wie können Auszubildende, Ausbilder und ausbildende Fachkräfte gemeinsam Ansprüche und Ziele an ein gelingendes Lernen festlegen und – noch wichtiger – dann auch gemeinsam erreichen? Dieselbe Frage stellt sich für die berufliche Weiterbildung.

Das Graswurzel-Konzept zur Qualitätsentwicklung in der betrieblichen Berufsausbildung, kurz: „Graswurzel QES“ zeigt Wege auf, wie die Akteure die Qualität der Ausbildung/ Weiterbildung selbst in die Hand nehmen können. Sie bietet dafür flexible, leicht anwendbare Instrumente an, die das gemeinsame Gestalten von Aus- und Weiterbildung erlauben und unterstützen – für das Lernen im Betrieb ebenso wie für Seminare und Unterricht.

Der Name „Graswurzel QES“ spielt dabei mit der Assoziation zur Graswurzelbewegung, einer Metapher für Initiativen, die von der Basis ausgehen. Hier meint dieser Begriff, dass die Qualität von Aus- und Fortbildungsprozessen von denen verantwortet und vorangetrieben wird, die gemeinsam die Lehr-Lernprozesse tagtäglich gestalten, in der betrieblichen Ausbildung am Arbeitsplatz oder in Lehr-Lernprozessen im beruflichen Unterricht, in Seminaren und Fortbildungen.


1. Die Entwicklung von Qualitätsleitbildern

1. Die Entwicklung von Qualitätsleitbildern

Gemeinsam Ziele für die Ausbildung abstimmen

Hier wird ein gemeinsames Verständnis für die Ausbildungs- bzw. Unterrichtsqualität entwickelt.

Mehr dazu


2. Das Instrument der Dialogischen Steuerung

2. Das Instrument der Dialogischen Steuerung

Gemeinsam den Ausbildungsprozess gestalten

Ein Vorgehen, wie Ausbilder_innen oder ausbildende Fachkräfte gemeinsam mit den Auszubildenden, bzw. Lehrende und Lernende, das Lernen planen, strukturieren, begleiten, auswerten und optimieren können.

Mehr dazu


3. Durchführung regelmäßiger Qualitätszirkel

3. Durchführung regelmäßiger Qualitätszirkel

Gemeinsam den Erfolg der Ausbildung überprüfen

Ein Weg, wie Ausbilder_innen und Auszubildende, ebenso wie Lehrende und Lernende, gemeinsam über die Ausbildungs- bzw. Unterrichtspraxis reflektieren und Optimierungsmaßnahmen entwickeln können.

Mehr dazu



Entwickelt, erprobt und evaluiert wurde dieser Ansatz zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in einem vom BMBF-geförderten und vom BiBB begleiteten Modellversuch zusammen mit Ausbildungsbetrieben und Bildungszentren.



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:












Entwicklungshintergrund


Das Konzept Graswurzel QES wurde im Rahmen des Modellversuchs Graswurzel QES entwickelt.

Der Modellversuch Graswurzel QES war Teil der Modellversuchsreihe „Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB), die aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde.

Weitere Informationen zum Entwicklungsprojekt finden Sie hier

Der Graswurzel Spickzettel © GAB München

Den Spickzettel bestellen
Zur Begleitung der Dialogischen Steuerung für Auszubildende und AusbilderInnen

Klicken Sie hier zur Bestellung des Spickzettels (inkl. Begleitheft) zum Selbstkostenpreis


Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk