Gute Arbeit braucht Unternehmen, die kunstvoll handeln wollen © GAB München © GAB München

Entwicklung innovativer Aus- und Weiterbildungsansätze


Unsere langjährige Arbeit in der berufspädagogischen Forschung, Beratung und Weiterbildung führte zur Entwicklung zahlreicher innovativer Aus- und Weiterbildungsansätze.

Auf dieser Grundlage unterstützen wir beispielsweise bei
  • der Einführung eines modernen Ausbildungssystems einschließlich der Qualifizierung des Ausbildungspersonals und der Entwicklung geeigneter Strukturen
  • der Etablierung von Formen des Lernens am Arbeitsplatz für Mitarbeiter_innen der unterschiedlichsten Ebenen
  • der Schulung von Führungskräften für die Begleitung der Lernprozesse von Mitarbeiter_innen
  • der persönlichkeitsorientierten Kompetenzentwicklung von Beschäftigten
  • der Einführung von erfahrungsgeleitetem Arbeiten und Lernen zum souveränen Umgang mit Unwägbarkeiten
  • der Entwicklung von dienstleistungsspezifischen Kompetenzen nach dem Modell des Künstlerischen Handelns zum sicheren Handeln unter Unsicherheitsbedingungen
  • der Befähigung von Auszubildenden und Beschäftigten, ihren beruflichen Weg eigenverantwortlich zu gestalten
  • der Stärkung von Innovationsfähigkeit von Organisationen und Mitarbeiter_innen

Wir bieten dabei keine Standardprogramme, sondern finden gemeinsam mit Ihnen heraus, welchen Bedarf Sie haben und welche Lösungswege für Ihre Belange stimmig sind.


AiQuA

AiQuA

Arbeitsintegrierte Qualifizierung in der Altenpflege

Die Qualifizierungsgesellschaft Werkstatt Frankfurt e.V. und der Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e.V. haben gemeinsam das Projekt AiQuA gestartet. Die GAB berät und begleitet das Bildungszentrum und die Einrichtungen dabei. Wir können mit diesem Projekt gleich an drei unserer Arbeitsschwerpunkte der letzten 15 Jahre anknüpfen und unser Knowhow zum arbeitsintegrierten Lernen, zur Lernbegleitung sowie unsere Erfahrungen mit der Ausbildung und Arbeit in der Altenhilfe einbringen.

Projektseite öffnen


APO-IT

Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung in der IT- Branche

Der Mangel an spezialisierten Fachkräften und breit qualifizierten Führungskräften in der IT- Branche sowie die Unübersichtlichkeit und geringe Vergleichbarkeit des Weiterbildungsangebotes für Mitarbeiter_innen in diesen Betrieben waren Anlässe für das Ordnungsvorhaben des BiBB zur Strukturierung der IT- Weiterbildung. Es entstanden 28 Spezialisten- und 6 Professionalprofile. Parallel dazu wurde das Fraunhofer- Institut ISST (Institut für Software- und Systemtechnik), Berlin mit der inhaltlichen Ausarbeitung der Profile und der Entwicklung einer neuen Form von Weiterbildung beauftragt, die dem schnellen Wandel in der Branche Rechnung tragen sollte. Diese Entwicklung wurde von der GAB beraten und die Umsetzung von Pilotprojekten mit begleitet.

Projektseite öffnen


Aprint LPB

Arbeitsprozessintegrierte Lernprozessbegleitung

(Mit-)Entwicklung eines Konzepts der Lernprozessbegleitung (LPB) für die bei der Deutschen Telekom ausgebildeten Berufe. Arbeitsprozessintegrierte Qualifizierung der Ausbilder_innen zu Lernprozessbegleiter_innen. Flächendeckende Einführung der Lernprozessbegleitung in allen Regionen der Deutschen Telekom unter Berücksichtigung standortspezifischer Besonderheiten. Aufbau entsprechender Strukturen und die Entwicklung der notwendigen Arbeitmittel. Aufbau des dazugehörigen Wissensmanagements. Dokumentation und Evaluation der Konzeption.

Projektseite öffnen


BAU - Berufsausbildung umgestalten

Pädagogischer Umgang mit Gewaltphänomenen in der Berufsausbildung

Ein Pilotprojekt im Rahmen des Leonardo da Vinci-Programms der EU

Projektseite öffnen


CompServ SME

Competencies Development through Self-learning in Services SME



Projektseite öffnen


EiKu – Kultursensible Einarbeitung

EiKu – Kultursensible Einarbeitung

Entwicklung eines „Kultursensiblen Einarbeitungskonzeptes für neue Mitarbeiter/innen“ in der Altenpflege

Gemeinsam mit der größten Altenpflegeeinrichtung in München, MÜNCHENSTIFT GmbH entwickelt und erprobt EiKu ein kultursensibles Einarbeitungsmodell, das auch auf andere Organisationen übertragen werden kann. Dabei soll dieses Konzept das arbeitsintegrierte Lernen von überfachlichen Aspekten unterstützen, den Transfer von Fachwissen und –können in die konkrete Organisation und ihre spezifischen Bedingungen fördern und zur Entwicklung einer lernfreundlichen Organisation beitragen.

Projektseite öffnen


Graswurzel QES

Graswurzel QES

Entwicklung, Erprobung und Verbreitung einer ausbildungsprozessintegrierten QES in der betrieblichen Berufsausbildung

Ziel des im BMBF/BIBB-Förderschwerpunkt „Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung“ geförderten Modellversuches ist es, mit den direkt an der betrieblichen Ausbildung beteiligten Menschen (LernbegleiterInnen und TeilenehmerInnen, AusbilderInnen und Auszubildende) Konzepte einer arbeitsprozessintegrierten Qualitätsentwicklung und -sicherung zu erarbeiten und zu erproben und sie schließlich zu verstetigen sowie nachhaltig zu verbreiten.

Projektseite öffnen


IntAB

Integrative Ausbildung für Büroberufe

Wissenschaftliche Begleitung des Konzepts IntAB, einer integrierten Berufsausbildung für behinderte Rehabilitanden im Bürobereich.

Projektseite öffnen


NAKIF

Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens bei industriellen Fachkräften

In den beiden Teilprojekten steht die Berufsgruppe der Ingenieure im Mittelpunkt. Die bisherige Universitäts- und FH-Ausbildung bereitet ungenügend auf die veränderte Berufspraxis von Ingenieuren mit ihren vielfältig komplexen, weit über technische Professionalität hinausgehenden Anforderungen vor.

Projektseite öffnen


ProNaK

ProNaK

Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz

Ziel des Projektes ProNak ist es, durch die Förderung der Nachhaltigkeitskompetenz von Produktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie durch die Beseitigung von technisch-organisatorischen Barrieren in den beteiligten Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie einen Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen zu leisten.

Projektseite öffnen


StartMiUp

StartMiUp

Unterstützung für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund

Das Projekt StartMiUp verfolgt im Rahmen des bundesweiten Netzwerkes „Integration durch Qualifizierung“ das Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung des Unterstützungsangebotes für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund zu leisten.

Projektseite öffnen





Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:












Mehr Informationen

Haben Sie Fragen zur Entwicklung innovativer Aus- und Weiterbildungsansätze?
Hier können Sie uns kontaktieren!


Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk