Designelement GAB München © GAB München © GAB München


Herzlich Willkommen bei der GAB München



Wirklich tragfähige Veränderungen beruhen auf dem Lernen von Menschen und Organisationen.

Unsere Spezialität ist es, Fragen und Probleme in Arbeit und Beruf als Lernherausforderungen zu verstehen. Wir sind für Sie der richtige Entwicklungspartner, wenn Sie Lust auf innovative Wege, wertschätzende Zusammenarbeit und individuell zugeschnittene Lernprozesse haben. Mit Ihnen gemeinsam finden wir entwicklungsfördernde Lösungen, die dem Einzelnen wie der Organisation gerecht werden.




Aktuelle Themen



Erfolgreicher Abschluss des Projektes KiM

Meldung vom 04.04.2014:

Erfolgreicher Abschluss des Projektes KiM

Abschlussveranstaltung des Projektes am 19.03.2014

Kurz vor dem offiziellen Ende des Projekts (31.03.2014) fand am 19.03.2014 die Abschlussveranstaltung in den Räumen des Referats für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München statt.

Mehr dazu


Thailändische Delegation besucht GAB München

Meldung vom 24.03.2014:

Thailändische Delegation besucht GAB München

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate erhielt die GAB München Besuch aus Fernost

Am Montag den 24. März kam eine 27-köpfige Delegation aus Thailand in die Lindwurmstraße und ließ sich über die Arbeit der GAB München informieren. Das besondere Interesse der Besucherinnen und Besucher galt dabei dem dualen Berufsbildungssystem, aktuellen Tendenzen in der deutschen Berufsbildung sowie Ansätzen und Projekten, mit denen die GAB die Aus- und Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen unterstützt.

Mehr dazu


AiQuA

AiQuA

Arbeitsintegrierte Qualifizierung in der Altenpflege

Die Qualifizierungsgesellschaft Werkstatt Frankfurt e.V. und der Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e.V. haben gemeinsam das Projekt AiQuA gestartet. Die GAB berät und begleitet das Bildungszentrum und die Einrichtungen dabei. Wir können mit diesem Projekt gleich an drei unserer Arbeitsschwerpunkte der letzten 15 Jahre anknüpfen und unser Knowhow zum arbeitsintegrierten Lernen, zur Lernbegleitung sowie unsere Erfahrungen mit der Ausbildung und Arbeit in der Altenhilfe einbringen.

Mehr dazu


BP@Kom

BP@Kom

Berufspädagoge@Kompetenzerweiterung (Phase II)

Fokus der Phase II des BMBF-geförderten Projektes BP@Kom ist die Entwicklung und Erprobung einer berufsbegleitenden, berufspädagogischen Qualifizierung und Professionalisierung des Bildungspersonals in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Ziel ist es im Sinne der Durchlässigkeit zwischen und der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung gezielt die berufliche Handlungs- und Gestaltungskompetenz betrieblichen Bildungspersonals durch eine wissenschaftlich fundierte Professionalisierung zu erweitern.

Mehr dazu


Evaluation der Aus- und Weiterbildung zum Waldorflehrer (m/w)

Evaluation der Aus- und Weiterbildung zum Waldorflehrer (m/w)

Studien- bzw. Berufsabbruch bei Waldorflehrkräften

Wie in jeder Ausbildung, gibt es auch auf dem Weg zur Waldorflehrkraft Studierende oder Berufseinsteiger, die nicht dauerhaft zum Ziel der Lehrtätigkeit gelangen, und wie überall sonst bemüht man sich auch bei den Waldorfschulen darum, die Abbrecherzahlen so klein wie möglich zu halten. In einer empirischen Studie soll untersucht werden, welche Gründe vorliegen, wenn angehende Waldorflehrkräfte ihre Ausbildung vorzeitig abbrechen oder wenn sie nach dem Waldorflehrer-Studium keine Stelle an einer Waldorfschule antreten oder ihre erste Stelle an einer Waldorfschule bald wieder aufgeben. Es soll nach Möglichkeiten gesucht werden, wie durch die Verbesserung von Studienbedingungen, durch gezielte Unterstützung bei der Stellensuche oder bei der Einarbeitung von Berufsanfängern diese „Schwundquote“ in Zukunft reduziert und damit der zunehmende Bedarf der Waldorfschulen nach qualifizierten Lehrkräften besser gedeckt werden kann.

Mehr dazu


Evaluationsprojekt der Handelskammer Bremen „Deine Prüfung- Deine Meinung“

Evaluationsprojekt der Handelskammer Bremen „Deine Prüfung- Deine Meinung“

Evaluation von Prüfungsausschüssen im Auftrag der Handelskammer Bremen

Die Handelskammer Bremen hat in den vergangenen Jahren unterschiedliche Anstrengungen unternommen, um die Qualität der von ihr durchgeführten Prüfungen zu sichern und die Qualitätsentwicklung in den Prüfungsausschüssen zu unterstützen.

Mehr dazu


Graswurzel QES

Graswurzel QES

Entwicklung, Erprobung und Verbreitung einer ausbildungsprozessintegrierten QES in der betrieblichen Berufsausbildung

Ziel des im BMBF/BIBB-Förderschwerpunkt „Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung“ geförderten Modellversuches ist es, mit den direkt an der betrieblichen Ausbildung beteiligten Menschen (LernbegleiterInnen und TeilenhmerInnen, AusbilderInnen und Auszubildende) Konzepte einer arbeitsprozessintegrierten Qualitätsentwicklung und -sicherung zu erarbeiten und zu erproben und sie schließlich zu verstetigen sowie nachhaltig zu verbreiten.

Mehr dazu


MigraNet / KomBi-Laufbahnberatung

MigraNet / KomBi-Laufbahnberatung

Wissenschaftliche Begleitung

Benannt als „Wissenschaftsprojekt“ begleitete die GAB München im Förderzeitraum 2008 bis 2010 des bundesweiten Netzwerks „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ das Teilprojekt „MigraNet – Schulungen, Fortbildungen“. Zielstellung dieses Projekts und Projektverbundes war die Entwicklung, pilothafte Erprobung und Verbreitung einer Fortbildung, durch die BeraterInnen, die in migrationsspezifischen Beratungssituationen arbeiten, in Richtung einer kompetenz-, biografieorientierten und interkulturellen Laufbahnberatung qualifiziert werden sollen. In Fortsetzung dessen werden nun von 2011 bis 2014, jetzt unter dem Projekttitel „KomBI-Laufbahnberatung“, die folgenden Vorhaben realisiert: Durchführung von KomBI- Fortbildungen innerhalb des IQ Netzwerks und darüber hinaus; Entwicklung und Umsetzung einer MultiplikatorInnen-Schulung und Aufbau eines Netzwerks von Multiplikatorinnen, verbunden mit der Erstellung eines Moderationsleitfadens für die „Fortbildung KomBI-Laufbahnberatung“; Durchführung von Informations- und Schulungsveranstaltungen.

Mehr dazu


ProNaK

ProNaK

Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz

Ziel des Projektes ProNak ist es, durch die Förderung der Nachhaltigkeitskompetenz von Produktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie durch die Beseitigung von technisch-organisatorischen Barrieren in den beteiligten Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie einen Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen zu leisten.

Mehr dazu


StartMiUp

StartMiUp

Unterstützung für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund

Das Projekt StartMiUp verfolgt im Rahmen des bundesweiten Netzwerkes „Integration durch Qualifizierung“ das Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung des Unterstützungsangebotes für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund zu leisten.

Mehr dazu


Studica - Studieren à la carte

Studica - Studieren à la carte

Projekt im Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung – Offene Hochschule“

Ziel des Projekts „Studica - Studieren à la carte“ ist es, eine Studienstruktur zu schaffen, die es Menschen aus der Praxis ermöglicht, das zu studieren, was sie wirklich in ihrer jeweiligen Lebenslage in ihrem Beruf und/oder persönlich brauchen. Dafür werden Hürden des Hochschulzugangs abgebaut und eine freie Auswahl der Studieninhalte ermöglicht bis hin zum Master-Abschluss.

Mehr dazu





Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


GAB München -
Gesellschaft für Ausbildungsforschung
und Berufsentwicklung

Lindwurmstr. 41/43
80337 München

Fon +49 (0)89 24 41 791-0
Fax +49 (0)89 24 41 791-15

info@gab-muenchen.de


Die aktuellen GAB-News

GAB news 2013 © GAB

Zum Download klicken Sie hier

Aktuelles:

  • 04.04.2014:


    Erfolgreicher Abschluss des Projektes KiM
    Mehr dazu
  • 24.03.2014:


    Thailändische Delegation besucht GAB München
    Mehr dazu
  • 03.03.2014:


    Verein der GAB München unterstützt Promotionsprojekt
    Mehr dazu
  • 28.02.2014:


    Praxis-Tools für Ihre Ausbildung
    Mehr dazu
  • 24.02.2014:


    Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung für Nicolas Schrode
    Mehr dazu


Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk