Designelement GAB München © GAB München © GAB München


Herzlich Willkommen bei der GAB München



Wirklich tragfähige Veränderungen beruhen auf dem Lernen von Menschen und Organisationen.

Unsere Spezialität ist es, Fragen und Probleme in Arbeit und Beruf als Lernherausforderungen zu verstehen. Wir sind für Sie der richtige Entwicklungspartner, wenn Sie Lust auf innovative Wege, wertschätzende Zusammenarbeit und individuell zugeschnittene Lernprozesse haben. Mit Ihnen gemeinsam finden wir entwicklungsfördernde Lösungen, die dem Einzelnen wie der Organisation gerecht werden.




Neue Seminarreihe der GAB München

Meldung vom 17.06.2014:

Neue Seminarreihe der GAB München

Fortbildungen zur Praxis und zur Umsetzung der Graswurzel QES

Aus den Rückmeldungen einiger Anwender der Graswurzel QES wissen wir, dass die „…Anwendung davon abhängt, wie sehr die Ausbilder das Konzept vorleben und auch von den Auszubildenden die Nutzung einfordern“. Mit unseren Fortbildungen möchten wir das fördern. In ihnen lernen Ausbilder_innen, bezogen auf ihre Ausbildungssituation, wie sie

Mehr dazu


Moderationsseminar im Oktober

Meldung vom 24.07.2014:

Moderationsseminar im Oktober

Moderation von Qualitätszirkeln und Handlungsleitlinien nach dem GAB-Verfahren

Unser aktuelles Moderationsseminar findem vom 22. - 24. Oktober 2014 statt. Die Instrumente Qualitätszirkel und Handlungsleitlinie des GAB-Verfahrens sind Vereinbarungshilfen, die in Gruppen moderiert werden müssen. Ziel dieses Seminars ist es die Moderation dieser Instrumente zu erlernen.

Mehr dazu


Kultursensible Gründungsberatung

Meldung vom 15.07.2014:

Kultursensible Gründungsberatung

Qualifizierungsangebot für Beraterinnen und Berater

Der Anteil von ausländischen Gründerinnen und Gründern ist in Deutschland in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Längst handelt es sich bei diesen nicht mehr um Nischengründungen etwa im Gastronomie- oder Lebensmittelbereich, sondern um vielfältige Unternehmungen quer durch alle Branchen. Dabei nehmen wissensintensive, „akademische“ Produkte und Dienstleistungen einen nicht zu vernachlässigenden Platz ein.

Mehr dazu


Graswurzel QES auf dem Ausbildertag der Handwerkskammer Konstanz

Meldung vom 04.07.2014:

Graswurzel QES auf dem Ausbildertag der Handwerkskammer Konstanz

Vortrag von Nico Schrode zur Entwicklung eines Qualitätsleitbilds für die Ausbildung

Wie kann man die Qualität der beruflichen Bildung weiter verbessern? Dieser Frage widmete sich der diesjährige Ausbildertag der Handwerkskammer Konstanz, der Ende Mai in der Bildungsakademie Singen stattfand. Mit dabei war Nico Schrode, der einen Vortrag zur Entwicklung von Qualitätsleitbildern nach dem Graswurzel Ansatz hielt.

Mehr dazu


Wir gratulieren Stephanie Juraschek!

Meldung vom 20.06.2014:

Wir gratulieren Stephanie Juraschek!

Erfolgreiche Verteidigung der Doktorarbeit

Wir gratulieren unserer Kollegin Stephanie Juraschek (M.A. Kulturwissenschaftlerin) zur erfolgreichen Verteidigung ihrer Doktorarbeit mit dem Titel „Theater – Bildung – Interkulturell. Eine kulturwissenschaftliche Untersuchung von Schlüsselbegriffen interkultureller Bildung und Theaterpädagogik“.

Mehr dazu


Brauchen akademische Gründer_innen mit Migrationshintergrund eine andere Art der Gründungsberatung?

Meldung vom 18.06.2014:

Brauchen akademische Gründer_innen mit Migrationshintergrund eine andere Art der Gründungsberatung?

Veröffentlichung im Projekt StartMiUp

Diese Frage steht im Fokus des Projektes „StartMiUp - Unterstützung für akademische Gründerinnen und Gründer mit Migrationshintergrund“. Im ersten Projektjahr wurde dazu eine explorative Studie durchgeführt, die eine quantitative Befragung von Gründungsberaterinnen und Beratern an deutschen Hochschulen und qualitative Interviews mit gründenden Akademikerinnen und Akademikern mit Migrationshintergrund umfasste.

Mehr dazu


Fortbildungen zur Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung

Meldung vom 17.06.2014:

Fortbildungen zur Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung

Fortbildungen zur Graswurzel-Praxis und -Umsetzung

Einige Anwender haben uns inzwischen über ihre Erfahrungen beim Einsatz des Spickzettels berichtet. Öfter wurde dabei darauf hingewiesen, dass die „…Anwendung davon abhängt, wie sehr die Ausbilder das Konzept vorleben und auch von den Auszubildenden die Nutzung einfordern“. Mit unseren Fortbildungen möchten wir das fördern.

Mehr dazu


Der Graswurzel Spickzettel in der 2. Auflage

Meldung vom 16.06.2014:

Der Graswurzel Spickzettel in der 2. Auflage

Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung

In mehr als 30 Firmen erproben Auszubildende und Ausbilder_innen zurzeit die Instrumente der Graswurzel Qualitätsentwicklung und -sicherung. An der Spitze steht dabei das Ausprobieren des „Spickzettels“.

Mehr dazu


Graswurzel QES jetzt auch im Ausbilder-Handbuch!

Meldung vom 10.06.2014:

Graswurzel QES jetzt auch im Ausbilder-Handbuch!

In der März, April und Mai Ausgabe des Ausbilder-Handbuchs ist Graswurzel QES mit je einer Veröffentlichung vertreten.

Artikel zu den drei Hauptinstrumenten der Graswurzel QES „Qualitätsleitbild entwickeln“, „Ausbildung dialogisch steuern“ und „Qualitätszirkel“ sind nun im Ausbilder-Handbuch, dem Standardwerk zur betrieblichen Ausbildung aus dem Wolter Kluwer Verlag, erschienen.

Mehr dazu


Kursstart Aus- und Weiterbildungspädagoge

Meldung vom 05.06.2014:

Kursstart Aus- und Weiterbildungspädagoge

Modul A des gepr. Aus- und Weiterbildungspädagogen / gepr. Berufspädagogen hat erfolgreich begonnen

Am 02.05.2014 startete ein neuer Kurs des gepr. Aus- und Weiterbildungspädagogen/ Berufspädagogen. Für das erste Seminar standen das gemeinsame Kennenlernen sowie die intensive Arbeit an einem gemeinsamen Qualitätsleitbild für den Kurs auf dem Programm. Darüber hinaus nutzten die Teilnehmer begeistert die Chance erfahrungsgeleitetes Lernen am „eigenen Leib zu erleben“ und die gesammelten Erfahrungen direkt in selbst geplante handlungsorientierte Lernmethoden umzusetzen.

Mehr dazu


Graswurzel QES – Impulsvortrag

Meldung vom 28.05.2014:

Graswurzel QES – Impulsvortrag

Nico Schrode auf dem Ausbildertag 2014 der Handwerkskammer Konstanz

Wie kann man als Ausbildungsbetrieb eigentlich seine Ausbildung so optimieren, dass alle Beteiligten damit zufrieden sind und sich mit Freude darin einbringen, das betriebliche Lernen gemeinsam zu gestalten? Wie können die ausbildenden Gesellen und die Auszubildenden gemeinsam die Ausbildung strukturieren und gestalten? Und was kann dabei die Rolle der Meister und Betriebsinhaber sein? Was gibt es eigentlich für Methoden, um zunächst einmal die gemeinsamen Ziele und die wichtigsten Voraussetzungen für die Ausbildung zu klären – weit über die rechtlichen Rahmenbedingungen hinaus?

Mehr dazu


Interview mit Michael Brater im Magazin

Meldung vom 21.05.2014:

Interview mit Michael Brater im Magazin "Human Resources Manager"

Mehr Flexibilität für Betriebe

In der Februar/März Ausgabe zum Thema Ausbildung des Magazins "Human Resources Manager" ist ein Interview mit Michael Brater zur heutigen Rolle von Ausbildern, den Vor- und Nachteilen des dualen Systems sowie der Bedeutung von Freiräumen in der Ausbildung erschienen.

Mehr dazu


Erfolgreicher Abschluss des Projektes KiM

Meldung vom 04.04.2014:

Erfolgreicher Abschluss des Projektes KiM

Abschlussveranstaltung des Projektes am 19.03.2014

Kurz vor dem offiziellen Ende des Projekts (31.03.2014) fand am 19.03.2014 die Abschlussveranstaltung in den Räumen des Referats für Arbeit und Wirtschaft (RAW) der Landeshauptstadt München statt.

Mehr dazu


Thailändische Delegation besucht GAB München

Meldung vom 24.03.2014:

Thailändische Delegation besucht GAB München

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate erhielt die GAB München Besuch aus Fernost

Am Montag den 24. März kam eine 27-köpfige Delegation aus Thailand in die Lindwurmstraße und ließ sich über die Arbeit der GAB München informieren. Das besondere Interesse der Besucherinnen und Besucher galt dabei dem dualen Berufsbildungssystem, aktuellen Tendenzen in der deutschen Berufsbildung sowie Ansätzen und Projekten, mit denen die GAB die Aus- und Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen unterstützt.

Mehr dazu


Praxis-Tools für Ihre Ausbildung

Meldung vom 28.02.2014:

Praxis-Tools für Ihre Ausbildung

Leitfaden und »Spickzettel« für Auszubildende und Ausbilder_innen

Ab sofort können Sie bei uns gratis einen Praxisleitfaden bestellen, der Schritt für Schritt beschreibt wie Ausbilder/innen und Auszubildende gemeinsam Arbeitsaufgaben in der Ausbildung strukturieren und organisieren können. Die wesentlichen Tipps und Anregungen des Leitfadens haben wir in einem Spickzettel zusammengefasst, der als Erinnerungsstütze sowohl für Ausbilder/innen, wie auch für Auszubildenden gedacht ist. Der Spickzettel ist Bestandteil des Leitfadens.

Mehr dazu


Wissenschaftliche Kompetenzen „à la carte“ - für Berufsausbilder

Meldung vom 13.02.2014:

Wissenschaftliche Kompetenzen „à la carte“ - für Berufsausbilder

Anmeldung ab sofort möglich!

Sich wissenschaftlich weiterbilden ohne dafür ein langwieriges Studium durchlaufen zu müssen – das ist die Idee von Studieren à la Carte. Das Modellprojekt aus dem Bundeswettbewerb „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen“, startet nun in die Erprobungsphase mit den Bereichen „Berufspädagogik“ und „Sozial verantwortliches Finanzwesen“ Sie können kostenfrei dabei sein.

Mehr dazu


Die GAB News 2013

Meldung vom 18.12.2013:

Die GAB News 2013

Berichte und Notizen aus der GAB-Werkstatt

Einmal im Jahr veröffentlichen wir unsere GAB-News. Die News sind eine Art Werkstattbericht, der Ihnen Einblick geben soll in laufende Projekte, inhaltliche Entwicklungen, aktuelle Ergebnisse und andere Aktivitäten der GAB München. Wenn Sie also wissen wollen, was aktuell an der GAB München so läuft, sind die GAB-News ein gutes Mittel, um sich darüber zu informieren.

Mehr dazu


BAR Anerkennung für das GAB-Verfahren

Meldung vom 18.01.2011:

BAR Anerkennung für das GAB-Verfahren

Am 18.01.2011 wurde das GAB-Verfahren für Rehabilitationseinrichtungen von der BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation) als ein für Rehabilitationseinrichtungen geeignetes Qualitätsmanagementverfahren anerkannt. Damit erfüllen die Einrichtungen, die sich nach dem GAB Verfahren für Rehabilitationseinrichtungen zertifizieren lassen, die gesetzlichen Vorgaben des § 20 Abs. 2a SGB IX.

Mehr dazu





Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:












GAB München -
Gesellschaft für Ausbildungsforschung
und Berufsentwicklung

Lindwurmstr. 41/43
80337 München

Fon +49 (0)89 24 41 791-0
Fax +49 (0)89 24 41 791-15

info@gab-muenchen.de


Die aktuellen GAB-News

GAB news 2013 © GAB

Zum Download klicken Sie hier



Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk