Abbildung eines Wandkalenders © JMG  / pixelio.de © JMG / pixelio.de
Filtern nach:

Veranstaltungen



Koordinatorenseminar zum GAB-Verfahren

Koordinatorenseminar zum GAB-Verfahren

4 Workshops á 3 Tage

Die Qualitätskoordinatorinnen und Qualitätskoordinatoren setzen das GAB-Verfahrens in den Einrichtungen um. In dieser Workshopreihe werden sie gründlich auf diese Aufgabe vorbereitet. Die Ausbildung folgt den Schritten der Einführung des Verfahrens in einer Einrichtung und kann parallel dazu besucht werden. Sie endet mit einem Zertifikat.

Mehr dazu


Erfahrungskreis Süd

Erfahrungskreis Süd

Qualitätsarbeit lebendig halten

Mit den Erfahrungskreisen Nord und Süd wollen wir den regelmäßigen Informationsaustausch zwischen den Anwendern des GAB-Verfahrens fördern und die Erfahrungskreise als Informations- und Weiterbildungsplattform zur Verfügung stellen. Die Themen werden von Ihnen und den anderen Teilnehmern ausgewählt und dann im Team unter Begleitung von GAB-Beratern bearbeitet. Darüber hinaus stellt Ihnen die GAB auf den Erfa-Treffen Methoden und Techniken vor, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit sofort umsetzen können. Das können z.B. Moderationsübungen oder Kreativitätstechniken sein.

Mehr dazu

 

Termine

am 30.06.2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr

(A) Lernen erleben und verstehen

(A) Lernen erleben und verstehen

Dieses Modul handelt vom Lernen und seinen Hintergründen. Genauer: der Workshop lässt die Teilnehmenden in einem tatsächlichen Lernprojekt ihr eigenes Lernen erleben, die Erfahrungen reflektieren und die theoretischen Hintergründe beleuchten. Die Teilnehmenden erkunden ihre eigene Lernzone, die sich im Verlauf ihrer jeweiligen Lernbiographie herausgebildet hat. Ein Blick in den beruflichen (Bildung-)Alltag der Lernenden sowie auf Trends und Ansätze einer modernen beruflichen Bildung runden das Modul ab.

Mehr dazu

 

Termine

vom 18.07.2017 bis zum 20.07.2017, täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr

Der Dialog

Der Dialog

Miteinander denken, miteinander lernen.

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen, die Ziele des Dialog-Prozesses und die Bedeutung der Dialogischen Haltung kennen. In praxisorientierten Übungen erforschen wir die Möglichkeiten und Wirkungen dieses besonderen Lern- und Beratungsformates Dialog.

Mehr dazu

 

Termine

vom 24. bis zum 26.08.2017 Do. 12:30 Uhr Ankommen, Start mit gemeinsamem Mittagessen um 13:00 Uhr // Sa. um 13:00 Uhr mit gemeinsamem Mittagessen

Werkstatt 1:

Werkstatt 1: "Mit Kollegialem Lernen die Beziehungsqualität im Team stärken" und "Konzeptwerkstatt"

Frischer Wind für die Qualitätsarbeit: Die Werkstätten zum GAB-Verfahren

Das Thema Beziehungsqualität ist ein Qualitätsmerkmal des GAB-Verfahrens. Dies haben wir im neuen Leitfaden noch stärker zum Ausdruck gebracht. Das zeigt sich unter anderem in den verschiedenen Methoden des Kollegialen Lernens, die wir vorstellen und die für jeweils unterschiedliche Situationen des Arbeitsalltags besonders geeignet sind. In dieser Werkstatt haben Sie die Möglichkeit, die einzelnen Methoden auszuprobieren.

Mehr dazu

 

Termine

am 07. und 08.09.2017 1. Tag: 14-19 Uhr // 2. Tag: 09-16 Uhr

(B) Von der Lehr- zur Lernveranstaltung

(B) Von der Lehr- zur Lernveranstaltung

Seminare, Workshops und Unterricht kompetenzorientiert gestalten

Die Erweiterung von Handlungskompetenzen ist das Ziel beruflicher Bildung. Kompetenzen erwirbt man, indem man tut, was man erst lernen möchte. Häufig fällt es in Seminaren und Unterrichtssituationen schwer, das tatsächliche Tun und nicht nur das „Darüber-Reden“ abzubilden. In diesem Modul erfahren Teilnehmende durch eigenes Tun, wie Seminar- und Unterrichtssituationen gestaltet werden können, um Handlungskompetenzen gezielt und nachhaltig zu fördern und wie dabei das eigene Interesse und die Lust am Lernen geweckt werden.

Mehr dazu


Moderation von Qualitätszirkeln und Handlungsleitlinien

Moderation von Qualitätszirkeln und Handlungsleitlinien

Seminar

Die Instrumente Qualitätszirkel und Handlungsleitlinie des GAB-Verfahrens sind Vereinbarungshilfen, die in Gruppen moderiert werden müssen. Ziel dieses Seminars ist es die Moderation dieser Instrumente zu erlernen. Im Zentrum stehen dabei praktische Übungen. Zusätzlich werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Denkweise der Qualitätssicherung sowie in das GAB-Verfahren eingeführt.

Mehr dazu

 

Termine

vom 09. bis zum 11.10.2017 Anreise am 09.10.2017 bis 10.30 Uhr

Erfahrungskreis West

Erfahrungskreis West

Qualitätsarbeit lebendig halten

Mit den Erfahrungskreisen Nord und Süd wollen wir den regelmäßigen Informationsaustausch zwischen den Anwendern des GAB-Verfahrens fördern und die Erfahrungskreise als Informations- und Weiterbildungsplattform zur Verfügung stellen. Die Themen werden von Ihnen und den anderen Teilnehmern ausgewählt und dann im Team unter Begleitung von GAB-Beratern bearbeitet. Darüber hinaus stellt Ihnen die GAB auf den Erfa-Treffen Methoden und Techniken vor, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit sofort umsetzen können. Das können z.B. Moderationsübungen oder Kreativitätstechniken sein.

Mehr dazu

 

Termine

am 20.10.2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr

(C) Von der Unterweisung zur Lernbegleitung

(C) Von der Unterweisung zur Lernbegleitung

Arbeitsintegriertes Lernen individuell gestalten

Arbeitsprozesse als Lernprozesse zu nutzen, hört sich nach einem vielversprechenden Ansatz in der beruflichen Bildung an. Die 70:20:10-Regel bringt das Lern-Potenzial der realen täglichen (Arbeits-)Aufgaben ja sehr deutlich zum Ausdruck. Die Frage ist aber: wie können diese Lern-Potenziale optimal genutzt werden? Im Rahmen dieses Moduls lernen die Teilnehmenden das Modell der Lernbegleitung der GAB kennen und setzen es in ihrer beruflichen Praxis um. Damit verfügen sie über ein systematisches und zugleich individuelles Vorgehen, um Lernende optimal beim arbeitsintegrierten Lernen zu unterstützen.

Mehr dazu


Werkstatt 2:

Werkstatt 2: "Das Qualitätsmanagement des Qualitätsmanagements – Der Qualitätsarbeit eine Richtung geben und sie überprüfen"

Frischer Wind für die Qualitätsarbeit: Die Werkstätten zum GAB-Verfahren

Woher wissen wir eigentlich, ob das Qualitätsmanagement der Einrichtung den Zielen der Einrichtung, den Klient*innen und Mitarbeiter*innen dient? Denn dies ist der Sinn eines systematischen Qualitätsmanagements. Im neuen Leitfaden betonen wir das „Qualitätsmanagement des Qualitätsmanagements“ stärker.

Mehr dazu

 

Termine

am 07. und 08.12.2017 1. Tag: 11-19 Uhr // 2. Tag: 09-16 Uhr

Werkstatt 3:

Werkstatt 3: "Evaluationswerkstatt"

Frischer Wind für die Qualitätsarbeit: Die Werkstätten zum GAB-Verfahren

Die Systematische Evaluation gehört neben Praxisüberprüfung und Kollegialem Lernen zu den Überprüfungsinstrumenten im GAB-Verfahren. Im neuen Leitfaden zum GAB-Verfahren haben wir das Kapitel Systematische Evaluation vollständig überarbeitet. Daran knüpft diese Werkstatt an.

Mehr dazu

 

Termine

am 09. und 10.04.2018 1. Tag: 14-19 Uhr // 2. Tag: 09-16 Uhr




Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:




Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk