GAB Verfahren Dieser Artikel stammt aus dem Bereich GAB Verfahren. Wenn Sie mehr Informationen aus diesem Themengebiet wünschen, klicken Sie hier, um auf die Startseite des Bereichs GAB Verfahren zu wechseln.
zurück


Moderation von Praxisüberprüfungen und Handlungsleitlinien

Seminar


Qualität lässt sich nur entwickeln, wenn man sich intensiv und immer wieder gemeinsam darüber verständigt, was im eigenen Arbeitsbereich "gute Arbeit" ist. Diese Verständigung gelingt besser, wenn sie behutsam und zugleich zielstrebig moderiert wird. Das Moderieren von Praxisüberprüfungen und Handlungsleitlinien ist deshalb ein zentrales Element der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung im Rahmen des Qualitätsmanagements nach dem GAB-Verfahren.


Termin

vom 28. bis zum 30.10.2019 Anreise am 28.10.2019 bis 10.30 Uhr

Zum Inhalt des Seminars


Eine gekonnte Moderation, die alle anwesenden Kolleginnen und Kollegen in der Praxisüberprüfung einbezieht und ihnen hilft, gemeinsam zu tragfähigen Ergebnissen zu kommen, trägt erheblich dazu bei, dass die Qualitätsarbeit als fruchtbar erlebt wird und nicht als Zeitverschwendung oder zusätzliche Belastung.

Dieser Kurs weckt Freude am Moderieren und bietet viele Übungsmöglichkeiten. Die Teilnehmer*innen sind anschließend in der Lage Praxisüberprüfungen zu leiten und Handlungsleitlinien mit Kollegen*innen zu erstellen. Das Seminar vermittelt außerdem einen soliden theoretischen Hintergrund über das GAB-Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung und Grundlagen der Moderation.



Lernziele


  • einen Überblick gewinnen über das GAB-Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung und seine Bestandteile
  • vertraut sein mit dem Ablauf einer Praxisüberprüfung und dem Aufbau einer Handlungsleitlinie
  • fähig sein, die einzelnen Stufen der Praxisüberprüfung und der Handlungsleitlinie zu moderieren
  • situationsangemessen mit verschiedenen Moderationsmethoden und Moderationsmaterialien, wie Flipchart, Karten, Pinwand umgehen und angemessen visualisieren können
  • in der Lage sein, unterschiedliche Teilnehmer*innen in der Praxisüberprüfung und in Projektgruppen produktiv in die Arbeit einzubinden
  • sich der Stärken und Schwächen des eigenen Moderationsverhaltens bewusst sein

Voraussetzungen und Vorbereitungsempfehlungen


Es sind keine Vorkenntnisse im Moderieren erforderlich.

Als Vorbereitungslektüre empfehlen wir den Überblick über das GAB-Verfahren. Er ist enthalten im Kapitel 1 des Leitfadens GAB-Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Verfahrensüberblick zu.


Ort


Tagungsstätte Wiesenhaus (Lohelandstiftung)
36093 Künzell
Tel. 0661/392700
Fax: 0661/392777
www.wiesenhaus.de

Termin


28.10.2019 // 11.00 Uhr bis 18.30 Uhr
29.10.2019 // 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
30.10.2019 // 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Anreise am 28.10.2019 bis 10.30 Uhr, 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr Kaffee und Imbiss

Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind im Seminarpreis nicht enthalten. Die GAB übernimmt für Sie die Zimmerreservierung in der Tagungsstätte Wiesenhaus. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen Ihnen bzw. Ihrer Einrichtung und dem Wiesenhaus. Bitte teilen Sie dem Wiesenhaus spätestens 14 Tage vor der Anreise mit, wenn Sie Allergien oder Unverträglichkeiten haben.




Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


Array

Mitwirkende


Dr. Stephanie Juraschek Dr. Stephanie Juraschek
(bei mehr als 12 Teilnehmer*innen findet der Workshop mit 2 Referent*innen statt)

Anmeldung


Spätestens bis 25.09.2019

Kosten


pro Teilnehmer 700,00 €
umsatzsteuerbefreit

Anmelden

Downloads

  • Anmeldeformular: Moderation von Praxisüberprüfungen und Handlungsleitlinien
    (PDF, 134,61 kB)
    Herunterladen
  • Überblick zum GAB-Verfahren: "Menschen entwickeln Qualitäten: Qualitätsmanagement nach dem GAB-Verfahren"
    (PDF, 4,91 MB)
    Herunterladen

Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk