zurück


Die Erweiterung der Erwachsenenbildung durch künstlerische Praxis

M. BraterM. Brater
Prof. Dr. Michael Brater
/ J. WagnerJ. Wagner
Jost Wagner
(Jost Buschmeyer)


Unter Mitarbeit von M. Rainer



Was genau sind eigentlich "künstlerische Aufgabenstellungen"?
Es geht dabei weder um künstlerische Kurse oder um kunstgeschichtliche Reflexionen noch um Kunstbetrachtugnen, sondern um die Frage, ob und wie bewusst eingesetzte künstlerische Eigentätigkeit der Teilnehmer im Rahmen von handlungsbezogenen Veranstaltungen der Erwachsenenbildung die Bildungswirkungen dieser Veranstaltungen steigern und ihre Nachhaltigkeit verbessern können. "Handlungsbezogen" nennen wir dabei solche Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, die nicht nur Wissen vermitteln, sondern die ihre Teilnehmer dazu anregen wollen, sich eigene Einstellungen und Verhaltensweisen gegenüber bestimmten Fragen und Themen bewusst zu machen, sie zu überprüfen und ggf. zu verändern. Das können z.B. Themen sein, bei denen es um den Umgang mit Konflikten geht, oder um die Rolle bestimmter Bevölkerungsgruppen und die ihnen entgegengebrachten Haltungen (z.B. Migranten), um biografische oder pädagogische Fragen oder um Fragen der Bewältigung des allgegenwärtigen Wandels usw. Es geht dabei also um Themen, über die nicht nur informiert und aufgeklärt, sondern bei denen angeregt oder sogar konkret geholfen werden soll, evtl. problematische Einstellungen und Verhaltensweisen zu verändern und neue Einstellungen und neues Verhalten zu entwickeln.



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


Die Erweiterung der Erwachsenenbildung durch künstlerische Praxis, M. Brater / J. Wagner

Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage, Handbuch mit DVD
Preis: 29,00 EUR

Bestellen
Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk