zurück


FrisKom

Modellversuch „Ausbildung der Kompetenzen für erfahrungsgeleitetes Arbeiten im Handwerk am Beispiel des Friseurberufs“


Entwicklung und Implementation eines Gesamtkonzepts für eine erfahrungsgeleitete Ausbildung im Handwerk, bei dem das Lernen in Betrieb und Berufsschule durch einen gemeinsamen Ausbildungsplan verzahnt wird. Im Mittelpunkt steht die gezielte Förderung von Erfahrungsfähigkeit, die für den Umgang mit offenen Situationen gebraucht wird.



Ausgangsfrage und Ziel


Exzellente Fachkräfte unterscheiden sich von „nur“ guten Fachkräften dadurch, dass sie über ein breites Erfahrungswissen verfügen. Dieses besteht nicht nur aus dem Erfahrungsschatz aus vergangenen Situationen, sondern ist in der Lage, für bisher unbekannte Situationen und deren Unwägbarkeiten angemessene Lösungen zu finden. Dies gelingt mit Hilfe umfassender Wahrnehmungsleistungen, in dialogisch-explorativem Vorgehen, mit assoziativ-bildhaftem Denken und einem spezifischen persönlichen Bezug auf den Arbeitsgegenstand. Ziel war, den Erwerb von Erfahrungswissen in der Ausbildung systematisch lernbar zu machen.


Vorgehensweise


Für alle am Ausbildungsprozess Beteiligte – Auszubildende aller Ausbildungsjahre, betriebliches und schulisches Ausbildungspersonal - wurden Präsenzveranstaltungen und schriftliche Lernunterlagen konzipiert, die sämtlich dem Grundprinzip „Praktische Erfahrung vor theoretischer Vertiefung“ folgen. Die Auszubildenden erhalten für jeden Monat Aufgabenstellungen zum eigenständigen erfahrungsgeleiteten Lernen im Betrieb, die Berufsschule gründet ihre Unterrichtsgestaltung auf diese Erfahrungen. Ergänzend finden Vertiefungstage zur Förderung der Erfahrungsfähigkeit statt.



Projektpartner

  • Friseur- und Kosmetikinnung Cottbus (Durchführungsträger)
  • Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn (fachliche und administrative Betreuung)
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn;
  • Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg, Potsdam;
  • Institut für sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF) München


Veröffentlichungen

  • Asmus, A.; Bauer, H. G.; Dunkel, W.; Munz, C.; Stiel, M. (2004): Entwicklungsmöglichkeiten durch qualifizierte Arbeit – Beispiele aus dem Friseur- und Kosmetikbereich. In: Kreibich, R. & Oertel, B. (Hrsg.): Erfolg mit Dienstleistungen. Innovationen, Märkte, Kunden, Arbeit. Stuttgart: Schäffer Poeschel Verlag, S. 271-278.
  • Bauer, H.G., Brater, M., Maurus, A., Munz, C. (2002): Informelle Lernprozesse – Erfahrungsgeleitetes, selbstorganisiertes Lernen. In: Bolte, A.: Die Organisation des Informellen. München.
  • Bauer, H. G., Böhle, F., Munz, C., Pfeiffer, S. (1999): Erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen. In: Dehnbostel, P., Markert, W., Novak, H. (Hg.): Erfahrungslernen in der beruflichen Bildung. Neusäß
  • Bauer, H.G., Böhle, F., Munz, C., Pfeiffer, S., Woicke, P. (2002): Hightech-Gespür. Erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen in hoch technisierten Arbeitsbereichen. Bielefeld (2. Aufl. 2005)
  • Böhle, F., Bauer, H. G., Munz, C., Pfeiffer, S. (2001): Kompetenzen für erfahrungsgeleitete Arbeit – neue Inhalte und Methoden beruflicher Bildung bei der Arbeit mit komplexen technischen Systemen. In: Eicker, F., Petersen, A. W. (Hg.): „Mensch-Maschine-Interaktion“ – Arbeiten und Lernen in rechnergestützten Arbeitssystemen in Industrie, Handwerk und Dienstleistung. Baden-Baden
  • Munz, C., Bauer, H. G., Lang-Körsgen, R. (2004): Erfahrungsgeleitetes Lernen für Kooperation. In: Böhle, F., Pfeiffer, S., Sevsay-Tegethoff, N. (Hg.): Die Bewältigung des Unplanbaren. Wiesbaden



Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


Projektlaufzeit

Februar 2001 bis Januar 2005

Finanzierung




Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Bonn



des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg, Potsdam



des Europäischen Sozialfonds

Projektbeteiligte


Hans G. Bauer
Claudia Munz

Kontakt aufnehmen

Weiterführendes

Publikationen:

  • Hightech-Gespür - Erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen in hochtechnisierten Arbeitsbereichen
    Artikel lesen

Download

  • 2005 | C. Munz / H.G. Bauer / W. Dunkel: Erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen im Friseurhandwerk
    (PDF, 200,46 kB)
    Herunterladen

Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk