GAB Verfahren Dieser Artikel stammt aus dem Bereich GAB Verfahren. Wenn Sie mehr Informationen aus diesem Themengebiet wünschen, klicken Sie hier, um auf die Startseite des Bereichs GAB Verfahren zu wechseln.
zurück


Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heimaufsichtsbehörden (FQA) in Bayern


In 17 Weiterbildungseinheiten werden 408 Prüferinnen und Prüfer der Heimaufsichtsbehörden Bayern qualifiziert, gemäß dem neuen Prüfleitfaden Einrichtungsbegehungen durchzuführen, zum Qualitätsmanagement der Einrichtungen zu beraten und dies zu prüfen. (...)



Des weiteren werden von der GAB 12 Leadauditoren der Heimaufsicht (neuer Name: Fachbereich Alten- und Behindertenhilfe, Qualitätsentwick-lung und Aufsicht: FQA) zu Lernbegleitern qualifiziert, die ab 2011 diese Weiterbildung FQA-intern weiterführen. Ebenfalls werden diese von der GAB beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems für die Heimaufsicht (FQA) nach dem GAB-Verfahren begleitet.

Die SocialCert-GmbH qualifiziert diese 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Leadauditoren gemäß DIN/EN 19011 mit dem Schwerpunkt: Prüfen des QM-Systems.


Was soll erreicht werden?


Mit der Weiterbildung startet das StMAS den zweiten Schritt einer Qualifizierungsoffensive für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FQA. Sie lernen, mit dem neuen Prüfleitfaden das neue Prüfkonzept der FQA umzusetzen.

Sie werden in einem speziell für sie von der GAB entwickelten Lernsetting in die Lage versetzt, die tatsächlich umgesetzte Qualität in den Einrichtungen in den Dimensionen der Sturkur-, Prozess- Beziehungs- und Ergebnisqualität sowie die Wirksamkeit von unterschiedlichen Qualitätsmanagementsystemen einschätzen zu können. Ebenso werden sie in ihrer Beratungsfunktion und Kommunikationskompetenz gestärkt.

Unterstützt werden sie dabei von 12 Leadauditoren, die als zukünftiger Qualitätszirkel ein FQA-internes Qualitätsmanagementsystem in 12 begleiteten Praxisprojekten aufbauen (wie Erfassen von Rückmeldungen der Einrichtungen zu den Berichten, Entwickeln einheitlicher Kriterien für die Un-terscheidung von Qualitätsempfehlungen, Mängel und erheblichen Mängeln, Kooperationsformen mit dem MDK, Aufbau eine QM-Handbuches etc.). Diese 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden ebenfalls zu Lernbegleitern qualifiziert, um zukünftig die interne Weiterbildungsaktivitäten der FQA praxis- und entwicklungsorientiert ausgestalten zu können.

Um Qualitätsmanagement als einrichtungsinternes Steuerungs- und Entwicklungsinstrument zu etablieren und den zahlreichen Gesetzesforderungen (PfleWoqG, SGB V, SGB XI) einen höheren Stellenwert zu verleihen, qualifiziert die SocialCert-GmbH diese zu Leadauditoren gemäß DIN/EN 19011.




Volltextsuche
Letzte Suchergebnisse

Beschränke die Suche auf Inhalte, die mit den folgenden Schlagworten gekennzeichnet sind:


Projektlaufzeit

Bis 2010

Auftraggeber




Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Frauen (StMAS)


Bietergemeinschaft


Projektbeteiligte


Dr. Stefan Ackermann
Sigrid Hepting
Rolf Lang
Anna Maurus
Peter Rudolf

Kontakt aufnehmen

Leadauditor der SocialCert-GmbH

  • Dr. Stefan Ackermann

Veröffentlichungen


Der entwickelte Prüfleitfaden kann hier heruntergeladen werden.
Impressum | AGB | Datenschutzrichtlinie | © GAB München | Web-Design: Piktoresk